By Dr. rer. nat. Manfred Walbeck, Dr.-Ing. Hermann-Josef Wagner, Dr. rer. nat. Dag Martinsen, Dipl.-Phys. Vinzenz Bundschuh (auth.)

Optimierungsmodelle werden immer häufiger zur Beschreibung des Verhaltens komplexer Systeme herangezogen. Dieses Buch beschäftigt sich mit den Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes umfangreicher Optimierungsmodelle zur Beantwortung umweltrelevanter Probleme der Energieversorgung. Am Beispiel des in der Systemanalyseforschung in Jülich entwickelten MARNES-Modells wird speedy lehrbuchhaft der Weg von der vorgegebenen Fragestellung über die Modellierung selbst bis hin zur Anwendung aufgezeigt. Breiten Raum nehmen die Ausführungen zum Linearen Programmieren und zur datenmäßigen Charakterisierung der Technologien ein. Mit diesem Buch liegt erstmals eine detaillierte Beschreibung eines Energie- und Umweltmodells vor. Das Buch wendet sich an Wissenschaftler in der Systemanalyse und im Operations examine genauso wie an die Praktiker in den Planungsabteilungen der Energiewirtschaft und in den verschiedenen öffentlichen Institutionen.

Show description

Read Online or Download Energie und Umwelt als Optimierungsaufgabe: Das MARNES-Modell PDF

Best german_8 books

Histologische Untersuchungen Über Endokarditis Beim Hunde

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Allgemeine und physiologische Chemie der Fette für Chemiker, Mediziner und Industrielle

Excerpt from Allgemeine und Physiologische Chemie der Fette für Chemiker, Mediziner und IndustrielleZu besonderem Danke fühlen wir uns Herrn Dr. Alfred Eisenstein für die mühevolle, sachliche Unterstützung verpflichtet. concerning the PublisherForgotten Books publishes millions of infrequent and vintage books.

Additional info for Energie und Umwelt als Optimierungsaufgabe: Das MARNES-Modell

Sample text

Die Eingabestruktur kann in 4 Bereiche unterteilt werden. h. die Art der Ungleichung, wobei auch exakte Gleichungen zugelassen sind. Da die Zielfunktion immer auch als eine Restriktionsgleichung betrachtet wird, müssen auch die Zielfunktionen, sofern mehrere definiert werden, hier aufgeführt werden mit einer besonderen Kennzeichnung. h. B. vom Typ größer gleich ( ~ sein. Da aber jede Ungleichung durch Multiplikation mit dem Faktor -1 in eine Ungleichung des anderen Typs umgerechnet werden kann, stellt diese Forderung keine Einschränkung dar.

Entfernung der ausgewählten Variablen xi (i = 1) aus allen anderen j Gleichungen (außer j = 1). B. für die q-te Gleichung durch Multiplikation der ausgewählten 1) mit dem Koeffizienten der ausgewählten Variablen xi der q-ten Gleichung aqi/a 11 (i = 1) und Subtraktion von der q-ten Gleichung. Gleichung (j Besteht das vorgegebene, lineare Gleichungssystem aus m Gleichungen, dann müssen die Schritte 1 bis 3 rn-mal wiederholt werden für n Variablen und m Gleichungen. Ist m = n, dann lautet die Endform des Gaußsehen Eliminationsverfa hrens, sofern die m Gleichungen linear unabhängig sind: 1• X n b0 m Aus dieser Endform können die n gesuchten Werte für die n Variablen direkt abgelesen werden.

Der Index t bezeichnet dabei die Zeilennummer im Tableau. Die Zielfunktion steht im Tableau in der Zeile 0. Der Zahlenwert der Vektorelemente su (u=l,2, ••. •. h. h. es gilt (r 1 ,r 2 , ••. ,rm) = (n+l,n+2, •.. ,n+m) Wird bei der Ausführung des Simplexverfahrens ein Basiswechsel notwendig, dann wird eine Nichtbasisvariable zur Basisvariablen und eine Basisvariable zur Nichtbasisvariablen. Diese beiden Variablen vertauschen dann im Tableau ihre Plätze: Sei vsq die Nichtbasisvariable, die ausgetauscht werden soll, also die Variable in der q-ten Spalte des Tableaus und vrp sei die Basisvariable, die die Basis verlassen soll, also die Variable in der p-ten Zeile des Tableaus.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 48 votes