Die Apparatefärberei by Gustav Ullmann

By Gustav Ullmann

Das Farben del' Textilfasern auf mechanischen Apparaten hat erst in den letzten Jahren einen machtigen Aufschwung genommen. Die erst en Leistungen dieses neuen Farberei zweiges, del' um das Jahr 1880 bekannt zu werden begann, waren freilich nicht geeignet, den Konsumenten Zutrauen zur Verwendung del' in Apparaten gefarbten Waren einzufiofien, und besonders die schlechten Resultate beim Farben ge wickelter Materialien entmutigten auch jene, welche sich gerne die Vorteile del' neuen Arbeitsweise zunutze gemacht hatten. Die Lage hat sich seitdem abel' vollstandig zu Gunsten del' Apparatefarberei geandert. Diesel' Umschwung wurde durch das griindliche Studium del' Anforderungen, die zur Er reichung eines intestine en Resultates zu erfiillen sind, hervorgerufen: Die l\;Iaschinen wurden verbessert, die Farbenindustrie forderte die Entwicklung sehr durch die Lieferung del' geeigneten Farbstoffe, guy hat schliefilich auch die Eigenart des Farbens auf Apparaten erkannt und wesentlich sich bescheiden gelernt, llichts Unmogliches zu verlangen. So traten die Vorziige del' auf Apparaten gefarbten Textilmaterialien immer mehr zu Tage, und heute gibt es wohl kaum noch einen grofieren Fabrikbetrieb, der jene, wenn sie sich iiberhaupt in seiner Fabrikation verwenden lassen, nicht auch schon aufgenommen und sich dadurch nicht die Vorteile, die diese neue artwork des Farbens den Konsumenten bietet, zugewendet hatte. Die Entwicklung der Apparatefarberei ist abel' durchaus noch nicht abgeschlossen, um so weniger, als sie mit der der Farbenindustrie gleichen Schritt halten mufi und jeden Tag Vorwort.

Show description

Read More

Lehrbuch der Blutkrankheiten für Aerzte und Studierende by Hans Hirschfeld

By Hans Hirschfeld

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read More

Krankengymnastische Behandlungen in der Traumatologie by Margrit List, S. Weller

By Margrit List, S. Weller

Seit seinem Erscheinen im Jahre 1978 hat der Leitfaden für die krankengymnastische Behandlung in der Traumatologie breite Beachtung gefunden, so daß eine Neuauflage erforder­ lich wurde. Die Bedeutung und der Einsatz einer krankengymnastischen Begleit- und Nachbehandlung hat in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen und guy kann sich eine erfolg­ reiche Behandlung von Verletzungen ohne die Mitarbeit des Krankengymnasten heute kaum mehr vorstellen. Parallel zu den Fortschritten in der Unfallchirurgie haben sich auch die krankengymnastischen Behandlungsmethoden wei­ terentwickelt und zum Teil verändert. Die Krankengymnastik in der Traumatologie ist heute zu einem wichtigen Arbeitsge­ biet innerhalb der Krankengymnastik geworden. Dieser Tat­ sache muß nicht zuletzt bei der Ausbildung in unseren Kran­ kengymnastikschulen, aber auch im Rahmen der Weiter- und Fortbildung aller Krankengymnasten Rechnung getragen werden. Das neu überarbeitete und dem derzeitigen Stand der Kennt­ nisse und Erfahrungen angepaßte Buch wird sicher dazu bei­ tragen den Stellenwert der Krankengymnastik in der Trauma­ tologie neuerlich zu betonen. Nicht nur den in Klinik und Praxis tätigen Krankengymna­ sten und den Schülern der KG-Schulen sondern auch den Ärzten und all denen, die sich mit der Behandlung von Ver­ letzten befassen, darf,ja muß die Neuauflage des Büchleins nachdrücklich ans Herz gelegt werden. S. Weller, Tübingen V I nhaltsverzeich nis I. Einführung .....

Show description

Read More

Die Möglichkeiten der Flözparallelisierung mit by Günter Lensch

By Günter Lensch

In den letzten Jahren wurden in verstarktem MaGe feinstratigraphische Unter suchungen im produktiven Karbon des Ruhrgebietes durchgefuhrt, mit dem Ziel, die auf den verschiedenen Zechen aufgeschlossenen Floze zu parallelisieren und damit zu einer endgultigen Einheitsbezeichnung der Ruhrfloze zu gelangen. Diese Arbeiten, an denen die Westfalische Berggewerkschaftskasse (Prof. Dr. C. HAHNE und Mitarbeiter), das Geologische Landesamt Nordrhein-Westfalen (Dr. W. JESSEN und Mitarbeiter) sowie die Markscheidereien der Zechen beteiligt sind, haben nicht nur wissenschaftliche Bedeutung. Vor allem die Praxis fordert aus bergwirtschaftlichen und bergrechtlichen Grunden eine einheitliche F16z bezeichnung sowie eine Identifizierung und Parallelisierung der im Abbau stehenden Floze. Die Flozgleichstellung stutzt sich dabei, von Richtschichtenschnitten ausgehend, hauptsachlich auf die bankrechten Abstande der F16ze, daneben auf petrogra phische und palaontologische Leithorizonte im Nebengestein. Dazu treten anorganische Leitlagen innerhalb der Floze, namentlich die Kaolin-Kohlen tonsteine, die gerade in den Zollverein-Flozen von BURGER (1962) intensiv be arbeitet worden sind. Eine Stutze finden diese Parallelisierungen auGerdem an durchgebauten F16zen, die eindeutige Bezugshorizonte liefem.

Show description

Read More

Entwicklung der Geburtshilfe und Gynäkologie im 19. by H. Fehling

By H. Fehling

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read More

Philosophie der Kunst oder Ästhetik by Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Annemarie Gethmann-Siefert,

By Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Annemarie Gethmann-Siefert, Bernadette Collenberg-Plotnikov

In der Reihe jena-sophia wird mit Hermann von Kehlers Mitschrift zu Hegels Ästhetikvorlesung aus dem Sommersemester 1826 ein wichtiges Dokument aus dem Besitz der Universitätsbibliothek Jena veröffentlicht.
Hegel hat sich in dieser Vorlesung besonders intensiv mit der Kunst seiner Zeit auseinandergesetzt und ein breites Spektrum künstlerischer Gestaltungsmöglichkeiten vorgestellt, das vom Schönen über das Charakteristische bis zum Häßlichen reicht. Unter der Leitfrage seiner Ästhetik, der Frage nach der Relevanz der Kunst für uns und für die durch die Vernunftforderung bestimmte moderne Welt sieht Hegel seine those vom Ende der Kunst bestätigt. Die Künste sind nicht die Quelle der modernen Kultur, sondern ein Faktor neben anderen. Dennoch bleibt die Kunst ein unverzichtbares point der humanen Kultur. Ihre Zukunft liegt sowohl in der Vielfalt möglicher Gestaltung als auch in ihrer gesellschaftlichen Bedeutung: Die Pflege der Künste als aspect der Bildung des Menschen fällt unter die Aufgaben des Staates; die Künste vermitteln dem modernen Menschen ein geschichtliches Bewußtsein sowohl aus den Quellen der eigenen Kultur, als auch durch die Integration des Fremden: der Weltkulturen.

In der Enzyklopädie von 1827 hat Hegel die Ergebnisse dieser Vorlesung systematisch zu einer Erweiterung der ersten Paragraphen des absoluten Geistes über die Kunst genutzt. Daher bietet die Vorlesung nicht nur einen für Studenten (von Hegel selbst) entwickelten Einblick in seine Ästhetik, sondern auch die wissenschaftliche Grundlage für die systematische Erschließung seiner Philosophie der Kunst.

Die vorliegende version präsentiert den textual content der Hegelschen Vorlesung mit (kenntlich gemachten) Ergänzungen und Sachanmerkungen. Eine knappe Einleitung zur Vorlesung stützt sich auf eine in Vorbereitung befindliche Einführung in Hegels Ästhetik, die ebenfalls im Wilhelm Fink Verlag erscheint.

Show description

Read More